Stubnitz logo


Hier Tickets sichern!


 Täglich ab Museumshafen: 12:30Uhr & 15:30Uhr - ab Wieck: 13:00Uhr, 14:00Uhr & 16:00Uhr

(von April bis Oktober)


 MS BREEGE


 

MS BREEGE

Die MS "BREEGE" war der letzte Stapellauf vor dem Ersten Weltkrieg auf der Werft Zeller in Rostock. Sie wurde 1913 fertiggestellt und nahm als Fährschiff "Ilse" ihren Dienst auf. Sie brachte Fahrgäste von Gehlsdorf nach Rostock. Nach dem Jahre 1945 wurde das Schiff auf den Namen "Breege" umgetauft. Die "Breege" fuhr genauso wie "Der Stralsunder" im Fährverkehr zwischen Stralsund und Altefähr.

In der Zeit von 1986 - 1990 wurde die BREEGE generalüberholt, wobei das gesamte Brückenhaus ausgetauscht wurde.  Seit 1996 fährt sie unter der Flagge der Sund- und Boddenreederei in Greifswalder Gewässern.

Seit der Übernahme der SBR im  Jahr 2021 gehört sie zur Vorpommerschen Schifffahrtsgesellschaft. Sie wurde erneut restauriert und steht für Festlichkeiten und Rundfahrten auf Ryck und Bodden zur Verfügung.

 

Europäische Schiffsnummer: 0511 2860
(ex ILSE ) 1956 in Fahrt für die DSU
MS BREEGE 1990 in Fahrt für die Weiße Flotte

1996 in Fahrt für die See- & Boddenreederei Stralsund

Aktueller Standort

Schiffstyp: Fahrgastschiff
Fahrtbereich: Seewasserstraßen
Klasse:  (K) IV / ECE 2
Pass-Nr. P 406
Seeschiffs-Reg.-Nr. 2849 (zuvor 3-321)
DSRK-Reg.-Nr. 40026
Unterscheidungssignal Y3WL (zuvor DCYR)
Bauwerft Zeller, Rostock
Baujahr 1913
BRT 56,4
Tragfähigkeit (tdw) 16,0
Länge ü.a. 21,42 m
Breite ü.a. 4,63 m
Tiefgang maximal 1,32 m
Antrieb Dieselmotor (klicken um Video zu sehen)
Typ der Hauptmaschine 4 NVD 24 (SKL, 1955)
Maschinenleistung (PS) 80 (59 kW)
Geschwindigkeit (kn) 8,5

 

Platzangebot

Gesamt 75 Personen
davon geschützt 55 Personen

Sitzplätze im Salon 30 Personen

Sitzplätze an der Bar 15

Aussenplätze 30


Besatzung 3 Personen

 

PRESSEBERICHTE


 

Ein ganz besonderes, maritimes Geschenk: